Wow, was für ein Jahr und frohe Weihnachten

Wow, was für ein Jahr. Als wir im Januar starteten hätten wir niemals gedacht was da auf uns zukommt. Wir dachten, dass es da sicherlich den einen oder anderen Kaffee-Enthusiasten gibt der sich für unsere Mühle interessiert, aber mit diesem Erfolg hatten wir niemals gerechnet. Unsere Mühle wird mit Ausnahme der Mahlwerke komplett in Deutschland gefertigt, was natürlich auch seinen Preis hat, aber dass dann „Made in Germany“ so gefragt ist hat uns nicht nur sehr gefreut, sondern auch bestätigt den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Heute haben wir nicht nur Käufer und Fans in Deutschland, Österreich oder der Schweiz, wir beliefern mittlerweile Kaffee-Freunde in ganz Europa, USA, Malaysia, Indonesien, Süd-Korea, Japan und und und. Um das mal anders zu formulieren: Echt, der Wahnsinn. Etwas später schlug dann auch unser Mahlgut Tamper zu, den wir dann auch innerhalb kürzester Zeit Weltweit in den Versand gebracht haben.

Wir müssen auch gestehen, dass wir im letzten Jahr auch oft überfordert waren. Wir haben alles gegeben und jede freie Minute für unser Mahlgut Projekt geopfert, aber es gab immer wieder große Hindernisse und Stolperfallen, dazu noch der Zeitfaktor, denn Timo und ich haben ja auch noch einen normalen Job und eine Familie die uns auch mal gerne sehen wollen. Aber wir konnten das meiste umsetzen und auch wenn die Wartezeiten manchmal etwas länger waren, wurden alle unsere Kunden glücklich gemacht und zusätzlich unsere Mahlgut-1 Kaffeemühle verbessert. So sind jetzt z.B. alle Kaffee-Mühlen durch die Anschaffung einer eigenen Trowalanlage (Die von uns erst mal auf Vordermann gebracht werden musste) eloxiert und das ohne Preiserhöhung. An dieser Stelle gleich mal ein dickes Dankeschön an alle Mahlgut-Fans, Kurbler und Kunden. Vielen Dank für euer Vertrauen in unser Mahlgut Projekt, der Geduld und zuletzt für eure tollen Feedbacks.

Wo wir gerade dabei sind wollen wir uns auch bei einigen Bedanken ohne die das alles nicht möglich wäre. Zu aller erst unsere Partner und Lieferanten, die uns immer unterstützt haben und auch versuchen mussten so schnell mit zu wachsen. Vielen lieben Dank für euren Einsatz. Weiterhin möchten wir auch Danke sagen bei unserem Stamm Röster Olli von Leons Roashouse für die vielen Kaffee-Lieferungen und sein ehrliches Feedback, der lieben Olga von die Kaffee, die uns nicht nur mit Equipment versorgte damit wir auch mal was anderes machen können außer Espresso, sondern uns auch einige Kilos der härtesten Bohnen der Welt zur Verfügung stellte, damit wir unsere Kaffee-Mühlen durch testen konnten. Der liebe Gabor von Kávékalmár, der unter anderem dafür sorgte, dass wir im Fernsehen waren. Der coolste Typ aus der Kaffeeszene: Christian von Soccoro, der mit die geilsten Maschinen der Welt vertreibt. Dem Barista des Jahres 2015 Christian Ulrich, der unseren Tamper testete und irgendwie mit verbesserte, der liebe Dan aus den USA ohne den es uns in den USA nicht geben würde (Thank you Dan for your support. You are the best), der mutige Daichi vom Barista Trainings Lab, Tokyo, der jetzt unsere Mahlgut Produkte in Japan vertreibt, der liebe Norman von Masterplan Kaffee, der uns im nächsten Jahr schulen wird, die Redaktion des Fachmagazins Crema, die uns mit Ihrem Artikel über uns echt geflasht haben, der liebe Holger von Truly Coffee, der mit seiner Xenia ein Wahnsinns-Projekt auf die Beine gestellt hat und uns auch unterstützt. Wir freuen uns schon im nächsten Jahr dein Baby persönlich zu testen. Vielen lieben Dank auch an Herrn Sagehorn von Olympia Express für den phantastischen Tag und die Offenheit. Da kommt noch was und zu guter Letzt ein dickes Dankeschön an unsere Familien & Freunde, die uns so gut wie nicht gesehen haben und wenn wir uns gesehen haben mussten Sie gleich Kaffee trinken. Vielen lieben Dank.

Wir werden jetzt mal ein paar Tage durch schnaufen und sind dann ab dem 04. Januar 2016 wieder zu 100% am Start mit ganz vielen Neuerungen. Denn erst mal wird unsere Werkstatt und unser Lager umziehen. So haben wir alles konzentriert an einem Ort. Weiterhin werden wir unsere Prozesse optimieren. Unser Ziel für 2016 ist es die Wartezeiten zu eliminieren, so das wir schneller liefern können und wir haben noch ein paar Ideen die wir gerne umsetzen wollen. Unser Motor-Addon steht ja auch noch in den Startlöchern. Weiterhin wollen wir das eine oder andere Treffen organisieren um uns direkt auszutauschen. Es bleibt also spannend und wir werden auch 2016 Gas geben.

In diesem Sinne wünschen wir ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch in das neue Jahr. Natürlich mit ganz viel gutem Kaffee.

Timo Winterberg & Michael Epke-Wessel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.