Mahlgut Handmühle MG-1s

Die Mahlgut-1s

Seit dem Erscheinen der Mahlgut-1 Handmühle haben wir viel dazu gelernt und dazu auch eine ganze Menge Feedback von unseren Kunden erhalten. Heraus kam die Mahlgut-1s, die wir hiermit vorstellen wollen. Die erste große Neuheit ist, dass es die Mahlgut-1s zumindest am Anfang nur in Edelstahl (Die Platten und die Säulen) geben wird. Wir haben uns davon verabschiedet, dass die Mahlgut Handmühle eine Transportable Mühle ist. Da gibt es viel kleinere und transportablere Lösungen. Unsere Mahlgut-1s ist eher eine Stationäre Handmühle, die mittlerweile fast 5Kg wiegt. Dazu gibt es eine neue Kurbel, die 2cm länger und ein bisschen schmaler ist als die vorherige. Die neue Kurbel wird jetzt festgeschraubt und nicht mehr aufgesteckt. Als Knauf sind sowohl der bewährte Kunststoffgriff, als auch eine Holzvariante möglich. Obwohl die Kurbel nur 2cm länger geworden ist, so ist das Kurbeln, gerade bei hellen Röstungen, durchaus leichter geworden.

Mahlgut-1s

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_009

Die neue Kurbel festgeschraubt

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_002

Die nächste Neuerung bei der Mahlgut-1s ist der stufenlose Verstell Mechanismus, der komplett überarbeitet wurde. Um den Mahlgrad zu verstellen muss nun eine Feststellschraube gelöst werden, damit man dann den Zeiger nach links bzw. rechts dreht um den Mahlgrad gröber oder feiner einzustellen. Ist der gewünschte Mahlgrad erreicht, wird die Feststellschraube wieder angezogen. Derzeit probieren wir noch verschiedene Feststellschrauben aus, damit das Verstellen des Mahlgrades so komfortabel wie nur möglich ist. Durch den neuen Verstell Mechanismus ist kein Kurbelhalter mehr nötig und der Zeiger bleibt auch bei der Benutzung stehen. Weiterhin haben wir die Welle, genauer gesagt die Gewindesteigung etwas angepasst. Einfach ausgedrückt benötigt man jetzt mehr Striche zum Verstellen im Gegensatz zur Mahlgut-1. Dadurch kann der Mahlgrad noch genauer eingestellt werden. Für die Mahlgradverstellung gibt es jetzt unteranderem auch ein FDA konformes Gleitlager und statt Nylonring wird ein Nadellager eingesetzt.

Lösen der Feststellschraube

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_003

Mahlgrad verstellen

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_004

Anziehen der Feststellschraube

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_005

Zeiger bleibt beim Kurbeln stehen

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_010

Trotz der vielen Veränderungen kann die Mahlgut-1s immer noch zum Reinigen ohne Werkzeug auseinander und wieder zusammengebaut werden. Da bleiben wir uns selbstverständlich treu.

Einzelteile der Mühle

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_001

Wirft man einen Blick nach unten kommt die nächste Neuerung. Neben der bewährten Schublade kommt ein neues Gefäß zum Einsatz, der das Umfüllen des Kaffeemehls in einen Siebträger etwas vereinfacht. Hier müssen wir noch ein paar kosmetische Veränderungen vornehmen, aber bisher funktioniert unser Topf schon ganz gut. Auch hier kommt wie beim Kurbelknauf oder bei unserem Holz Dozern bzw. Buzzern Holz aus dem Sauerland zum Einsatz.

Entnahme des neuen Behälters

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_011

Siebträger drauf

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_012

Siebträger mit Behälter umdrehen

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_006

Boden des Behälters kann noch entfernt werden

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_007

Behälter ist dann nicht nur ein Trichter, kann auch leicht gereinigt werden.

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_013

Zu guter Letzt haben wir auch beim Mahlwerk mit verschiedenen Beschichtungen experimentiert und auch eine sehr passende DLC (Diamond like Carbon) Beschichtung gefunden, die zwar leider eine mögliche statische Aufladung nicht verringert, aber die das Mahlwerk unteranderem verschleißfreier macht. Wir waren jedenfalls so davon begeistert, dass wir die Beschichtung auch optional anbieten werden.

DLC beschichtetes Mahlwerk (mit Kaffeeresten)

mahlgut-1s-handgrinder-kaffeemuehle_008

Demnächst in unserem Shop.